Atempraxis | Anneke Riehl

Atemtherapie in Berlin

Atmen ist weit mehr als Luft zu holen. Atemtherapie ist eine Wandlungsarbeit, die uns körperlich-geistig-seelisch entwickelt. Ich lade Sie ein, mit auf diesen Weg zu kommen.

In meiner Atempraxis in Berlin steht der Erfahrbare Atem, d.h. der bewusst wahrgenommene, aber nicht willentlich beeinflusste Atem, im Zentrum. Atemtherapie ist auf die Förderung von Gesundheit und Bewusstsein ausgerichtet. Die Arbeit am Atem fördert Vitalität und Kreativität. Krankheitssymptome können sich abschwächen oder auflösen, wobei sich die Arbeit immer am gesunden Kern orientiert, den jeder Mensch hat und der in jedem Atemzyklus zu finden ist.

Drei Elemente sind dabei in der atemtherapeutischen Körperarbeit wesentlich:

  • EMPFINDEN der eigenen Atembewegung
  • HINWENDEN auf diese eigene Atembewegung
  • ZULASSEN des eigenen Atemrhythmus

Ablauf der Atemtherapie

In Einzelterminen, Gruppenstunden und Workshops wenden wir uns unserem eigenen Atemrhythmus zu. Wir fördern mit Dehnungen, Bewegungen und der Arbeit mit Vokalen das Bewusstsein für unseren ganz eigenen Atem.

Dadurch fördern wir

  • ein vertieftes Körperbewusstsein
  • einen sicheren Stand
  • Gelassenheit in der Haltung im Sitzen und im Stehen
  • das Lösen von Körperspannungen (stimmiger Tonus der Muskulatur)
  • eine entspannte Stimme
  • die Verbindung mit unseren Kräften
  • eine Klarheit im Sein
  • die Akzeptanz des Eigenen und des Anderen

Raum geben – Lebendigkeit spüren – Ruhe finden

Die Atemtherapie ist dabei immer auch eine Praxis der Achtsamkeit und Hinwendung zu sich selbst und der Welt gleichermaßen, die Selbstbewusstein und Gelassenheit stärkt. So können unbewusste, nicht mehr dienliche körperlich-seelische Lebensmuster nach und nach verabschiedet werden und neuer Lebendigkeit Raum geben.

 „Wenn ich warte bis der Atem von allein kommt, hat er eine ursprüngliche Kraft. Dann macht er mich innerlich weit. Und aus dieser Weite entsteht der Ausatem, dann die Ruhe.“
Ilse Middendorf

AR-10-19 Allgemein